Dokumenttext

Machen Sie Ihren eigenen Film!

Studierenden-Videowettbewerb "Studieren mit Beeinträchtigung"

 

19 % der Studierenden haben eine gesundheitliche Beeinträchtigung

  • Wie stellen Sie sich ein Studium mit Behinderung vor?

 

8 % sind durch ihre gesundheitliche Schädigung im Studium beeinträchtigt

  • Wie kann ein Studium mit Handicap erfolgreich absolviert werden?

 

94 % ist ihre Beeinträchtigung auf den ersten Blick nicht anzusehen

  • Wer zählt zur Gruppe der Studierenden mit nicht sichtbaren Behinderungen?
  • Welche Barrieren müssen überwunden werden, welche davon sind in den Köpfen der Menschen?


VideowettbewerbWas fällt Ihnen zu einem Studium mit Beeinträchtigung ein? Drehen Sie zu diesem Thema einen Kurzfilm von bis zu 3 Minuten. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ziel des Wettbewerbs ist es, alle Studierenden der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes für die Thematik eines Studiums mit Behinderung zu sensibilisieren und dieses Thema an der Hochschule präsent zu machen. Des Weiteren soll das Siegervideo Teil der Internetpräsenz der Beauftragten für behinderte und chronisch kranke Studierende werden.


Teilnahmeberechtigt sind alle eingeschrieben Studierenden der htw saar. Das Video kann von einer Einzelperson oder als Gruppenprojekt (maximal 4 Personen) eingereicht werden.


Abgabe: Die Videoclips sind auf einem Datenträger (CD, DVD usw. keine E-Mails!) in einem gängigen Videoformat zusammen mit dem Anmeldevordruck bis 21. Juni 2013 bei der Beauftragten für Studierende mit Behinderung, chronischer oder psychischer Erkrankung einzureichen. Wegen einer weiteren Verwendung ist die Übertragung der Eigentumsrechte und Urheberrechte erforderlich.

 

Wichtig: Personen, die im Video mitwirken, müssen eine Einwilligungserklärung unter­schreiben. Auf Urheberrechte ist zu achten. Falls Musik im Videoclip verwendet wird, ver­wenden Sie ausschließlich für kommerzielle Nutzung zulässige freie Musik­down­loads.

Preisgeld: Die 3 besten Videos werden mit Prämien im Gesamtwert von 1000 Euro belohnt. Die Jury entscheidet über die Verteilung und Staffelung.

Sollten Sie keine Kamera oder Smartphone besitzen, besteht die Möglichkeit entsprechendes Equipment auszuleihen. Wenden Sie sich hierfür bitte an die Beauftragte für behinderte und chronisch kranke Studierende.

Wer entscheidet überhaupt über die besten Videoclips?
Eine Jury bestehend aus dem Prorektor für Studium und Lehre, Herrn Prof. Dr. Enrico Lieblang, der Frauenbeauftragten, Frau Irmgard Köhler-Uhl, der Referentin des Rektors, Frau Dr. Cristine Schweickard, dem Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Frau Katja Jung, 2 studentischen Vertreterinnen/Vertretern sowie der Beauftragten für behinderte und chronisch kranke Studierende, Frau Isabelle Sefrin wählt von den Beiträgen die 3 besten Videoclips aus.

Was passiert mit dem Gewinnervideo?
Das Gewinnervideo soll Teil der Internetpräsenz der Beauftragten für Studierende mit Behinderung, chronischer oder psychischer Erkrankung werden und hier für jeden zugänglich sein. Ganz gleich, ob der Videoclip mit einem Smartphone oder einer Kamera aufgenommen oder im Stop-Motion-Verfahren erstellt wurde: Wichtig ist die Idee, die hinter dem Video steckt. Wir erwarten keine professionellen Videos à la Hollywood. Die drei besten Videos werden am 5. Juli 2013 im Rahmen des Sommerfestes präsentiert sowie die Studierenden geehrt.

Was ist, wenn ich zwar eine Idee habe, aber nicht weiß wie ich richtig mit der Kamera umgehen und Schnittprogramme verwenden kann?

Keine Sorge: Auch hieran haben wir gedacht: Ein TV-Grundkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die wichtigsten filmischen Grundlagen wie Licht, Ton, Kameraführung, Schnitt usw. zu erlernen. Als Dozent konnte Christian Kar(s)ch, der Fernseh-Produzent u. a. für die ProSiebenSat.1 Media AG (z. B. für das Wissensmagazin "Galileo") ist, gewonnen werden.

Achtung Terminänderung! Der Workshop findet am 08. und 09. Juni 2013 statt (Mindestteilnehmendenzahl erforderlich). Anmeldung bis 31. Mai 2013 unter isabelle.sefrin@htw-saarland.de

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Die Beauftragte für Studierende mit Behinderung, chronischer oder psychischer Erkrankung steht Ihnen für Fragen zur Verfügung:

Dipl.-Soz. Isabelle Sefrin

isabelle.sefrin@htw-saarland.de

0681 58 67 324

Informationen zum Studium mit Behinderung finden Sie zudem auf folgender Seite:

Studium mit Behinderung.

 

Notwendige Formulare:

Anmeldevordruck

Einwilligungserklärung

Erklärung Preisgeld

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns