Dokumenttext

Diplomierungsfeier der HTW-Bauingenieure


Die diesjährige Diplomierungsfeier des Fachbereichs Bauingenieurwesen fand am 27. Juni 2007 in den Räumen des Arbeitgeberverbandes der saarländischen Bauwirtschaft (AGV Bau Saar) am Kohlweg in Saarbrücken statt. Damit wurde die seit 1991 bestehende Tradition fortgesetzt.

Präsident Hans-Ludwig Bernardi nahm in seiner Begrüßung die aktuellen Konjunkturdaten zum Anlass, das schiefe Bild von der angeblichen Boombranche Bauwirtschaft gerade zu rücken. Besonders beim öffentlichen Auftraggeber sieht er das Bewusstsein für eine nachhaltige Zukunftsvorsorge durch Bauen zu wenig ausgebildet. Er äußerte deshalb die Erwartung, dass zumindest ein Teil der neu gewonnenen Finanzierungsspielräume zum Abbau des aufgelaufenen Investitionsstaus genutzt wird. Den Absolventinnen und Absolventen gratulierte er zu ihrer Berufswahl als Bauingenieure, deren kreative Fähigkeiten die Gesellschaft brauche um die vielfältigen Bauaufgaben der Zukunft zu bewältigen.

Im Studienjahr 2006/07 schlossen 6 Absolventinnen und 28 Absolventen ihr Studium mit dem Diplomzeugnis ab.

Diplom-Ingenieur Boris Engelhardt vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (Berlin) hielt einen Gastvortrag zum Thema: Bauingenieure - qualifizierte Führungskräfte mit Zukunft? Der Geschäftsführer des Präsidialausschusses Bauingenieurwesen sagte eine deutliche Verschärfung der Nachwuchssituation im Ingenieurbereich bis zum Jahr 2010 voraus, was den Absolventen eine wirklich gute Berufsperspektive biete.
Allerdings müssten die Hochschulen nach der Umstellung von Diplom auf Bachelor und Master die Praxistauglichkeit ihrer Studiengänge sicherstellen und keine Absenkung des Bildungsniveaus zulassen. Engelhardt forderte deshalb für jeden Studiengang eine Qualitätskontrolle durch Evaluation und Akkreditierung.

Der Vorsitzende des Fachbereichs, Prof. Dr. Dietrich Wullschläger, überreichte den anwesenden diplomierten Bauingenieuren ihre Abschlusszeugnisse. 9 der 34 Absolventen sind französischer Nationalität und haben das binationale Studium am Deutsch-Französischen Hochschulinstitut (DFHI) absolviert.

Der Präsident des AGV Bau Saar, Hans-Ludwig Bernardi, zeichnete Emmanuel Viry für die beste Diplomarbeit (1,0) mit dem Thema: „Variantenstudium für den Innenausbau in einem 15 km langen Teilabschnitt des Gotthard-Basistunnels“ aus. Für die beste Gesamtnote (1,2) wurde Markus Kerner prämiert.

Wullschläger verglich die gegenwärtigen Randbedingungen eines Bauingenieurstudiums und die Berufsaussichten für Ingenieure mit der Situation zur Zeit seines eigenen Abschlusses vor fast 30 Jahren. Er bezeichnete die Sicherung der Qualität der Lehre als vordringlich. Dazu werden die neu eingeführten Studiengebühren im Fachbereich sinnvoll und transparent für z. B. Tutorien und Verbesserung der Laborausstattung eingesetzt.

Hochschul- und fachbereichsbezogen bezeichnete er die Einführung des Master-Studienganges „Infrastruktur und Verkehrsbauten“ und die vollständige Wiederbesetzung der Professur Massivbau als unabdingbar für die qualifizierte Ausbildung von Bauingenieuren im Saarland, insbesondere für dringend benötigte Führungskräfte in Industrie und Verwaltung.

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns