Dokumenttext

95 HTW-Absolventen feierlich verabschiedet

ZF sorgte für festlichen Rahmen

Studienabschlussfeiern sind immer Highlights im Veranstaltungskalender der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW). Das liegt an zwei Dingen. Zum einen am festlichen Rahmen, garantiert durch das Engagement eines Unternehmens der Region, dieses Jahr konnte der Fachbereich Grundlagen, Informatik, Sensortechnik (GIS) die ZF Getriebe GmbH in Saarbrücken als Ausrichter der Feier gewinnen. Zum anderen, da die HTW ihre Absolventen nicht sang- und klanglos verabschiedet, sondern Ihnen eine Feier organisiert, bei der sie alle einzeln gewürdigt werden und nicht nur ihre Urkunde bekommen, sondern als Erinnerung ein Foto der Fachbereichsmitglieder. Neben den Glückwünschen zum erfolgreichem Abschluss sorgen bei den GIS-Abschlussfeiern auch immer die Professoren des Fachbereichs für musikalische Untermalung vom Feinsten, in diesem Jahr erfreuten die Professoren Folz und Güttler mit ihrer musikalischen Einlage.

Prof. Dr. Martin Löffler-Mang, Vorsitzender des Fachbereichs GIS, begrüßte die zahlreich erschienenen Absolventen, die mit Familie und Freunden den reservierten Raum im Casino der ZF mit Leichtigkeit füllten. Die hohe Absolventenzahl an diesem Abend, immerhin eine Steigerung von knapp 30% (2006 waren es 75, 2007 sind es 95 Absolventen) liegt auch an den steigenden Studierendenzahlen, die die Studiengängen Mechatronik/Sensortechnik und Praktische Informatik in den letzten Jahren erfahren haben. Das ist auch gut so – schließlich werden gerade heute Informatiker und Mechatroniker von der Industrie händeringend gesucht – wie später auch Dr.-Ing. Hermann Becker, Geschäftsführer Produktion der ZF, feststellte.

Löffler-Mang betonte die enge Kooperation seines Fachbereichs mit der ZF. Sie übernehme Informatiker und Logistiker der HTW für Abschlussarbeiten und praktische Studienphasen, es existiert ein lebendiger Erfahrungsaustausch und Informatiker der ZF halten an den HTW Vorlesung. Löffler-Mang verwies in diesem Zusammenhang auf Dipl.-Inf. Wolfgang Weyrich, einem Informatiker der ZF, der an der HTW regelmäßig Vorträge zum Thema Astronomie hält – der nächste findet am 11. Februar 2008 statt.

Becker, Geschäftsführer Produktion der ZF, stellte die ZF den Absolventen vor. Nach einem geschichtlichen Abriss und der Vorstellung der Produktpalette der ZF betonte Becker die gute Zusammenarbeit der Hochschule und ZF. "Die HTW ist ein Partner, mit dem wir gerne kooperieren," so Becker. Zahlreiche Studienarbeiten belegen dies eindrucksvoll – sein Appell an die Absolventen, die ZF suche kompetentes Fachpersonal unterstreicht auch die Zufriedenheit des Unternehmens mit der Qualität der Absovlenten.

Traditionell stellt ein Absolvent das Studium aus seiner Sicht vor. Dominik Schön, Absolvent des Studiengangs Mechatronik/Sensortechnik erzählte von den teilweise schweren Klausurphasen aber auch von der hervorragenden Betreuung durch die Professoren im Fachbereich. Patrick Glocker, Absolvent des Studiengangs Praktische Informatik, stieß in das gleich Horn mit einer leichten Abweichung: er bedankte sich ausdrücklich auch bei einzelnen Mitarbeitern der HTW, die immer ein offenes Ohr für ihn hatten und ihm niemals das Gefühl gegeben hatten, "dass er nerve". Glocker hat berufsbegleitend ein Vollzeitstudium absolviert – eine beachtliche Leistung. Und so erhalten seine Worte noch mehr Gewicht: wer was lernen will, kann es an der HTW.


Der Beweis, dass Quantität auch ohne Verlust an Qualität zu realisieren ist, zeigte die abschließende Ehrung der Jahrgangsbesten. Fünfmal konnte in der Praktischen Informatik die Gesamtnote 1,4 vergeben werden (Marco Dell, Christian Hüller, Sebastian Puhl, Timo Sträßer, Marcel Zinnow), ein Mechatroniker (Martin Wannemacher) konnte mit der Gesamtnote 1,5 sein Studium abschließen.

Damit endete der offizielle Teil der Veranstaltung – das Büffet und die schöne Atmosphäre lud alle zu Gesprächen über das Vergangene und das vor ihnen Liegende ein. Eine Möglichkeit, die lange und rege genutzt wurde.

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns