Dokumenttext

500 Reisende in die Welt der Ingenieurwissenschaften

HTW, Hydac und VDI veranstalten im Rahmen des bundesweiten Aktionstages "Tag der Technik" eine Tour der Technik in Göttelborn


Zum dritten Mal seit 2004 veranstalten Verbände, Institutionen und Unternehmen den Tag der Technik, in diesem Jahr am 15. und 16. Juni 2007. Bundesweit werden eine Vielzahl von Projekten und Ausstellungen präsentiert, die sich insbesondere an Kinder und Jugendliche wenden und alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: die Faszination Technik altersgerecht zu vermitteln.


Selbstverständlich lässt es sich die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) nicht nehmen, am Tag der Technik ihre ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge und Studieninhalte vorzustellen. Dieses Jahr organsiert sie gemeinsam mit der Hydac GmbH und dem VDI Saar in den Räumen der Industriekultur Saar Göttelborn (IKS) eine "Technik-Messe", die nicht nur den Facettenreichtum von Technik und Ingenieurwissenschaften widerspiegelt, sondern auch durch Mitmach-Anteile die Faszination Technik lebendig vermittelt.


Im Vorfeld wurden alle weiterführenden saarländischen Schulen eingeladen. Das besondere Angebot: der VDI Saar sponsert Busse, die die Schülerinnen und Schüler nach Göttbelborn bringen. Das und das umfangreiche Programm schlugen ein wie eine Bombe: in kürzester Zeit waren alle Plätze ausgebucht, die Organisatoren mussten am Ende Schulen sogar absagen.


511 Schülerinnen und Schüler können am heutigen Freitag (15.6.2007) dieses begehrte Angebot nutzen und werden viel zum Staunen und Entdecken vorfinden: Neben Experimenten zur Solarenergie kann man bspw. an einem Mountainbike die Belastungen des Materials durch unterschiedliche Einflüsse wie Fahrergewicht und Fitness messen. Roberta, das Lego-Mindstorms-Projekt der HTW ist ebenso vertreten wie zahlreiche physikalische Experimente, die viele Alltagsphänomene anschaulich erklären. Aktuellste Forschungsprojekte in Form des Flüssigsgasautos, mit dem die HTW einen Geschwindigkeitsrekord von über 300 km/h aufstellen will oder in Form einer WiMax-Funkanlage (neuester Funkstandard, der über Funk Bandbreiten von DSL ermöglicht) dürfen an diesem Tag natürlich auch nicht fehlen.

Darüber hinaus bietet die Hydac Einblicke in hydraulische Lösungen und die Ausbildungsberufe in dem Unternehmen. Nach einem Blick in die Fertigungshallen der HYDAC können die Besucher zum Abschluß noch den Blick vom Förderturm in Göttelborn genießen.

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns