Inhalt1

11 Ingenieure, darunter auch zwei syrische Flüchtlinge, nehmen dieses Jahr an SaarIng, einem Projekt der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar), mit dem Ziel, Ingenieure mit ausländischem Studienabschluss für den saarländischen Arbeitsmarkt zu gewinnen und sie dort zu integrieren, teil.

Der offizielle Kickoff für Runde 2 in Verbindung mit der Zeugnis-Ausgabe für den letztjährigen Durchgang findet am 11. November 2015 um 17:00 Uhr im Senatssaal der htw saar, Campus Rotenbühl (Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken) statt.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere 11 Teilnehmer des aktuellen Durchgangs und die erfolgreichen Teilnehmer des ersten Durchgangs, kennen zu lernen und sich ein Bild des Projektes mit den Projektpartnern zu machen.

Folgende Unternehmen nehmen am Projekt teil:

1A Connect, Nohfelden, Alstom Power Systems, Bexbach , eurodata AG, Saarbrücken, MAT Foundries Europe GmbH, Neunkirchen, Pfm medical, Nonnweiler, RESA Systems, Saarwellingen, Saint-Gobain PAM, Saarbrücken, V&B Fliesen, Mettlach, WSV Beratende Ingenieure GmbH, Saarbrücken.

Hintergrund zum SaarIng

SaarIng ist ein Projekt der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) und hat zum Ziel, Ingenieure mit ausländischem Studienabschluss für den saarländischen Arbeitsmarkt zu gewinnen und sie dort zu integrieren. Die ausländischen Ingenieure werden in dem 11-monatigen Zertifikats-Studiengang „Technisches Projektmanagement“ parallel im Unternehmen und an der htw saar qualifiziert mit dem Ziel einer Festanstellung im Anschluss. Nach dem erfolgreichen Pilotlauf in 2014 ist SaarIng im September in die zweite Runde gestartet.

Ein Unternehmen, das an einer Teilnahme am Projekt SaarIng interessiert ist, sollte eine adäquate Praktikumsstelle mit Aufgaben, die für eine Fachkraft mit Ingenieurabschluss angemessen sind, bieten können. Das Praktikum erfordert eine monatliche Vergütung, damit die Teilnehmer ihre Lebenshaltungskosten decken können. Wenn der Teilnehmer die deutsche Sprache bei Programmbeginn nur rudimentär beherrscht, muss im Unternehmen bzw. im direkten Umfeld des Mitarbeiters Kommunikation in englischer Sprache möglich sein. Das teilnehmende Unternehmen zahlt eine Kostenpauschale, mit der ein Teil der Ressourcen und Leistungen der htw saar finanziert werden. Damit sind alle Maßnahmen zur sprachlichen und berufsqualifizierenden Weiterbildung sowie zu Integration und Administration abgegolten.

Nähere Informationen zum Projekt SaarIng erhalten Interessierte unter www.saaring.de

 

Einstellungen
inhalt1

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns