Dokumenttext

Anterist+Schneider ist das 100. Unternehmen im Kooperativen Studium der HTW

 

Am 9. November 2011 feierte das Konzept des Kooperativen Studiums der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) seinen zehnten Geburtstag. Am 19. Januar 2012 erreicht das Kooperative Studium erneut eine Rekordmarke: mit Anterist+Schneider unterzeichnet das 100. Unternehmen den Kooperationsvertrag.

Das Kooperative Studium gehört ganz eindeutig zu den Erfolgsmodellen der HTW. Studierende der HTW schließen dabei einen Vertrag mit einem der Kooperationsunternehmen. Sie arbeiten in diesem Unternehmen im Semester 5-10 Stunden, ganz wie es der Vorlesungsplan erlaubt. In der vorlesungsfreien Zeit arbeiten sie, ohne dabei die Klausurphase aus dem Blick zu verlieren, mehrer Wochen im Unternehmen. Der Clou: obwohl im Semester und in der vorlesungsfreien Zeit unterschiedlich viel im Unternehmen gearbeitet wird, ist das monatliche Entgelt stets das Gleiche, nämlich die Arbeitszeit eines Jahres auf den Monat umgelegt. Dieses Modell eines sehr praxisorientierten Studiums gewährleistet den Studierenden nicht nur finanzielle Unabhängigkeit, sondern auch eine studiengangsnahe Praxiserfahrung – Berufserfahrung light. Aus Unternehmenssicht sprechen vor allem die frühzeitige Nachwuchssicherung sowie der Transfer von neuem Wissen aus der Hochschule in das Unternehmen für ein Kooperatives Studium.

Mit Anterist+Schneider arbeitet die HTW schon länger zusammen. Erst im letzten Jahr hat das Logistikunternehmen die Abschlussfeier der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ausgerichtet.

Prof. Dr. Wolfgang Cornetz sieht in der Vertragsunterzeichnung die Bestätigung, dass das Kooperative Studium bei den Unternehmen sehr gut ankommt. „Wir steuern auf geburtenschwache Jahrgänge zu. Das Kooperative Studium ist die ideale Plattform für Unternehmen, an die zukünftig noch begehrteren Studierenden der HTW zu kommen. Und unsere Studierenden haben die Möglichkeit, ihr Studium, zumindest in Teilen, darüber zu finanzieren und die ohnehin schon anwendungsnahe Ausbildung der HTW mit der dort erworbenen Praxiserfahrung weiter aufzuwerten.“

Peter Maas, Sprecher der Geschäftsführung von Anterist+Schneider: „Die positiven Erfahrungen mit Studierenden der HTW waren für uns ausschlaggebend, den Vertrag zum Kooperativen Studium heute zu unterschreiben. Wir möchten die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Hochschule intensivieren. Das Kooperative Studium ist ein Weg, Führungskräfte von Morgen bereits heute zu erreichen und zu fördern. So können wir sehen, was in der Lehre vermittelt wird und die jungen Menschen erfahren, was in Unternehmen passiert.“

Das Unternehmen hat noch Plätze für Studierenden in diesem Rahmen frei. Bewerbungen richten Sie bitte an:
Anterist + Schneider GmbH
Am Felsbrunnen
66119 Saarbrücken
www.anterist-schneider.com
Ansprechpartner: Herr Maik Döring
Tel: (0681) 87 03 241


Informationen zu Anterist + Schneider
Die Anterist + Schneider GmbH bietet am Hauptstandort in Saarbrücken sowie an über 12 Standorte in Deutschland, Frankreich und Belgien umfassende Services im Landverkehr sowie in der Luft- und Seefracht. Maßgeschneiderte Logistiklösungen für Industrie und Handel komplettieren das Leistungsportfolio. Anterist + Schneider gehört seit 2002 zur Schenker Deutschland AG, mit mehr als weltweit 2.000 Standorten bietet der global tätige Logistikdienstleister eine ideale Ausgangsbasis für weltweite Versorgungsketten. Das Unternehmen ist saarländischer Marktführer im Speditionsbereich und stützt sich auf eine ausgezeichnete Infrastruktur.

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns