Von Lehman zum Euro – Was bedeutet die Staatsverschuldung für uns?

Vortrag am 12.7.2010 im Rahmen des Studium Generale an der HTW zum Thema „Die Staatsverschuldung und der Euro“

Seit 2007 werden wir kontinuierlich mit Krisen konfrontiert. Die Bankenkrise machte den Anfang, es folgte die Finanzkrise, kurze Zeit später befanden wir uns in einer Wirtschaftskrise. Ende 2008 erreichte die Krisen-Triade dann die Realwirtschaft. Seitdem erleben wir das Aufspannen von Rettungsschirmen. Zunächst für systemkritische Banken konzipiert, werden inzwischen Schirme für ganze Staaten aufgespannt. Die Folge: die Verschuldung der Staaten steigt mit jedem Rettungspaket und -schirm.

Sind die Kriterien des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspaktes nur noch Makulatur? Was ist mit dem Sündenfall der Europäischen Zentralbank, die erstmals in ihrer Geschichte Staatsanleihen aufgekauft hat: Was ist wann genau schief gelaufen und was bedeuten diese Entwicklungen für Deutschland und für den Euro?

Prof. Dr. Leonhard Firlus geht in seinem Vortrag am
Montag, 12. Juli 2010 um 18:00 Uhr
im Senatssaal der HTW, Campus Rotenbühl (Waldhausweg 14, 66123 Saarbrücken)
diesen Fragen nach und lädt zu einer Diskussion zu einem Thema ein, das uns alle etwas angeht.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein – über eine Bekanntmachung in Ihrem Medium freuen wir uns sehr.

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns