Dokumenttext

Wiedervereinigung im Legoformat


Die RoboNight ist inzwischen eine feste Einrichtung im Saarland: Am vergangenen Samstagabend fand sie zum siebten Mal in Saarbrücken statt. Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler saarländischer Bildungseinrichtungen. Gastgeber war wieder T-Systems, die Großkundensparte der Deutschen Telekom, die die RoboNight gemeinsam mit der Mitveranstalterin HTW ins Leben gerufen hat, . Sieger wurde das Team „VDL“ mit Stefan Mathis und Fabian Wobito vom Von-der-Leyen-Gymnasium in Blieskastel.

Auf den zweiten Platz kam das Team „Die Relativen“ des Albert-Einstein-Gymnasiums in Völklingen. Platz Drei gewann das Team „RoboGuards“ des Gymnasiums am Rotenbühl in Saarbrücken. Den Kreativpreis des VDE erhielt das Team „Brain AFK“ des Technisch-Gewerblichen Berufsbildungszentrums (TGBBZ) Dillingen, und das Team „Bumblebee“ des Johannnes-Kepler-Gymnasiums in Lebach konnte sich über den Ehrenpreis für besondere Leistungen des VDI freuen.

Die Telekom ist der größte Arbeitgeber in der Kommunikations- und Informationstechnik im Saarland, stellte Dr. Ferri Abolhassan, Mitglied der Geschäftsführung von T-Systems, die Verbindung zwischen RoboNight und Unternehmen her. „Unser Engagement zielt darauf ab, die jungen Menschen für ein Hochschulstudium oder eine Berufsausbildung im IKT-Bereich zu begeistern. In diesem Wettbewerb lernen die Schülerinnen und Schüler spielerisch ein Stück Innovation und Ingenieursgeist.“

Auch Prof. Dr. Enrico Lieblang, Prorektor der HTW, war beeindruckt. „Ziel des Projekts ist es, Einblick in die Bereiche von mechanischer Konstruktion bis hin zur Programmierung der Mindstorm-Roboter zu gewähren. Die Schüler lernen so spielerisch etwas über Sensoren, Mechanik, Konstruktion und Programmierung.“

Staatssekretärin Dr. Susanne Reichrath vom Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur freute sich über das Engagement der saarländischen Schulen für die RoboNight. Sie betonte, wie wichtig solche Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler seien. "Das bringt unsere Schulen im Saarland voran und eröffnet Zukunftschancen.“

10 Teams mit so illustren Namen wie „Skynet“, „Brain AFK“ oder „Tac-Tic-Team“ hatten seit Ende Juni den Umgang mit den Lego Mindstorm-Systemen – unterstützt von ihren Lehrern – erlernt. Eine Jury mit Vertretern des Kultusministeriums, des VDI und der HTW bewertete in der spannenden Endausscheidung, wie die konstruierten Roboter die drei von der HTW gestellten Aufgaben lösten. Das machte der Siegerroboter des Teams „VDL“ am besten. In diesem Jahr bestimmte das zwanzigjährige Jubiläum der Maueröffnung die Wettbewerbsparcours. Die Roboterfahrzeuge mussten Deutschland entlang der Grenzlinien umrunden, ein fehlendes Brückenteil einfügen und zu guter Letzt die „Berliner Mauer“ abbauen.

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns