Dokumenttext

 

Campustour 2009 der Heinrich-Böll-Stiftung macht an der HTW Station


In Zeiten steigender Brennstoffpreise und damit zunehmender Kosten für Heizenergie ist das Thema der Gebäudesanierung in aller Munde: Doch um neue Techniken auf die bestehende Bausubstanz anzuwenden oder neue Gebäude so zu bauen, dass sie möglichst wenig Energie benötigen, braucht es spezifische Kenntnisse.

Diese Kenntnisse sind auch im Saarland vorhanden. Am 16. Juni 2009 stellen elf Studierende und Absolventinnen und Absolventen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) im Rahmen der bundesweit stattfindenden Campustour 2009 der Heinrich-Böll-Stiftung Saar ihre Lösungen im Bereich energieeffizienten Bauens und Sanierens vor. Während der Diskussionsveranstaltung, in der namhafte Experten aus dem ganzen Bundesgebiet über Beispiele erfolgreicher Gebäudesanierung berichten werden, präsentieren die HTW Studierenden bzw. Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussarbeiten zu diesem Thema.

Neben geplanten Neubauten in Saarbrücken, bei denen sie sich mit der Frage des klimagerechten Bauens auseinandergesetzt haben, werden ebenso Abschlussarbeiten zum Thema der Sanierung von Mietwohnungen, Gewerbegebieten oder des geplanten Gesundheitsparks Rilchingen vorgestellt. In einer anschließenden Diskussion, die von Eva Hauser von der IZES gGmbH, einem An-Institut der HTW, moderiert wird, bietet sich Studierenden und Professorinnen und Professoren die Gelegenheit, mit den anwesenden Experten ihre Kenntnisse auszutauschen und zu vertiefen. 

Information:
Veranstaltungsort: Campus Alt-Saarbrücken, Hörsaal 8025
Uhrzeit: 13.00 bis 18.00 Uhr
Programm der Veranstaltung (PDF)

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns