Neuer Master-Studiengang Elektrotechnik an der HTW

Mit einem Master-Studiengang neue berufliche Perspektiven erschließen


Die Elektrotechnik sorgt nicht nur für die Pulsadern unserer Gesellschaft über die Erzeugung, Bereitstellung und Verteilung von Energie, sondern durchzieht jede moderne Gesellschaft wie ein dichtes Netz, seien es die Automatisierungsaufgaben, die Rechner- und Kommunikationstechnik, um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Diese herausragende und tragende Stellung der Elektrotechnik macht deutlich, wie notwendig hochqualifizierte Arbeitskräfte auf diesem Gebiet sind.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) hat ihr Studienangebot komplett auf die neuen Studienabschlüsse Bachelor und Master umgestellt, und kann so noch flexibler und adäquater auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes reagieren, wie bisher.

Auch der Master-Studiengang Elektrotechnik ist in dieser Philiosphie zu sehen. Der viersemestrig organisierte Masterstudiengang steht Bewerbern mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium offen. Absolventen, die bereits eine praktische Studienphase, das sogenannte Industrial Placement, vorweisen können, können sie sich anrechnen lassen und damit die Studienzeit verkürzen.

Neben einer aussagekräftigen Bewerbung ist ein Motivationsschreiben für die Aufnahme des Master-Studienganges vorzulegen. Eine Zulassungskommission, die sich aus den Reihen der Fachdozenten für den Masterstudiengang zusammensetzt, entscheidet über die Zuteilung eines Studienplatzes. Hat man den Studienplatz ergattert, erhält man eine auf das individuelle Profil des Bewerbers zugeschnittene Betreuung: jedem der Studierenden ist ein Mentor aus der Professorenschaft zugeordnet, der mit ihm einen maßgeschneiderten Studienplan entwirft und ihn während des Masterstudiums als Ansprechpartner stets zur Verfügung steht und begleitet. Die Aufnahmekapazität ist bewusst auf 20 Plätzen begrenzt, um eine intensive Förderung der Master-Studierenden durch die Professoren und Mitarbeiter des Fachbereichs zu garantieren.

Der Fachbereich Elektrotechnik der HTW unterhält eine Vielzahl von internationalen Kontakten zu Hochschulen und Bildungseinrichtungen. Die Internationalität wird durch einen regen Austausch an Studierenden und Dozenten von ausländischen Partnerhochschulen gelebt. Auch ein Anteil an englischsprachigen Vorlesungen gehören zum Studienangebot – die Studierenden sollen dazu ermuntert werden, Teile des Studiums an Partnerhochschulen im Ausland zu verbringen (bspw. Spanien und Mexiko).

Das Master-Studium knüpft an den ersten berufsqualifizierenden Abschluss an und eröffnet motivierten und leistungsstarken Studierenden die Möglichkeit, den Abschluss eines Master of Science zu erlangen. Mit dem Master-Studiengang Elektrotechnik können sich  Interessierte weiter spezialisieren oder auch eine zusätzliche Vertiefung zum vorhandenen Wissen aneignen. Die HTW bietet durch die hochwertige, zum größten Teil drittmittelgestüzte Ausstattung ihrer Labore ein hochaktuelles Lernumfeld. Die Qualität des Studienangebotes ist durch die Akkreditierung und die Zulassung der Absolventen zum höheren Dienst durch unabhängige Dritte (Akkreditierungsagentur und Innenministeirum) belegt.


Wodurch zeichnet sich der Studiengang aus?

Er ist praxisnah und anwendungsorientiert ausgerichtet und bietet projektorientiertes Arbeiten, das in der Wirtschaft gang und gäbe ist. Er garantiert mehr wissenschaftliche Tiefe im Vergleich zum Bachelor Studiengang bei gleichzeitiger Praxisnähe. In einer Vielzahl von Projekten kooperiert der Fachbereich mit der Wirtschaft unter Einbindung der Studierenden und leistet erfolgreichen Technologietransfer, was nicht zuletzt den Studierenden zu Gute kommt. Die enge Verflechtung der HTW mit Unternehmen erleichtert nicht nur die Aufnahme von Industrieprojekten und die Suche nach Themen für die Master-Thesis, sonden sorgt auch für einen stetigen Austausch von Theorie und Praxis.


Bachelor und Master – was ist das?

Das neue Studienmodell Bachelor/Master hat einen entscheidenden Vorteil: es ist flexibel und passt sich der Lebenssituation der Studierenden an. Grundstein ist der Bachelor-Studiengang, der eine Regelstudienzeit von 6-8 Semestern aufweist. Der Absolvent hat mit dem Bachelor-Abschluss einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss in der Tasche und kann, je nach Lebenssituation, direkt in den Beruf einsteigen, oder aber auch einen Master-Studiengang aufnehmen, der in der Regel zwischen 3 und 4 Semestern dauert und motivierten und leistungsstarken Studierenden die Möglichkeit eröffnet, den Master-Abschluss zu erlangen, der wiederum bei entsprechend guten Ergebnissen zur Promotion befähigt.

Sollte sich der Absolvent für den Berufeinstieg entschlossen haben und nach ein paar Jahren merken, dass er sein Wissen vertiefen oder verbreitern müsste, um z.B. der eigenen Karriere einen Schub zu verleihen, kann er jederzeit an die Hochschule zurückkehren und einen Master-Studiengang in Angriff nehmen. Bewerbungen berufserfahrener Studierender sind ausdrücklich willkommen.

Die HTW bietet mit den Studiengängen Biomedizinische Technik, Elektrotechnik, Engineering and Management, Evaluation, Internationale Betriebswirtschaft, Kommunikationsinformatik und Mechatronik/Sensortechnik sieben Master-Studiengänge an, die allen, die ein abgeschlossenes Hochschulstudium nachweisen können, offen stehen. Informationen zu allen Studiengängen finden Sie unter: www.htw-saarland.de/bewerber

 

V.i.S.d.P. Katja Jung

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns