Dokumenttext

Hydac International und Terex Demag richten Diplomierungsfeier des Fachbereichs Maschinenbau aus

39 Absolventen und 6 Absolventinnen der Studiengänge Maschinenbau und Energie- und Verfahrenstechnik des Fachbereichs Maschinenbau der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) erhielten am 3. Juni 2005 bei einer Feier in den Räumen des ZIP ihr Diplom. Begrüßt wurden die frischgebackenen Ingenieure und Ingenieurinnen vom Vorsitzenden des Fachbereichs Maschinenbau, Prof. Dr. Ralf Oetinger.

Der Prorektor der HTW, Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Weber, wies in seinem Grußwort auf den Paradigemenwechsel hin, der die heutige Zeit kennzeichne. Wurden bisher die Absolventen nach dem Studium in das Wirtschaftsleben entlassen und haben sich die Hochschulen dann nicht mehr um sie "gekümmert", herrsche heute die Meinung vor, dass das geflügelte Wort des "lebenslangen Lernens" keine hohle Floskel sein solle, sondern von den Hochschulen als Auftrag gesehen werden müsse. "Wir entwickeln Weiterbildungsangebote, bieten mit Masterstudiengängen Möglichkeiten der Wissensvertiefung oder -verbreiterung an und haben ein hochschulweites Absolventennetzwerk eingerichtet, um den Kontakt zu unseren Absolventen zu halten. Alles Institutionen und Angebote, die dem Paradigmenwechsel des "sich Kümmerns" gerecht werden."

Prof. Oetinger betonte in seiner Ansprache, dass die HTW sowohl in der Lehre als auch Forschung und Innovation sehr gute Erfolge in den letzten Jahren erzielt habe. Dies gelte insbesondere für den Maschinenbau. Maschinenbau und Prozesstechnik verfügen über eine solide und qualifizierte Ausbildung. Im Rahmen der Akkreditierung der neuen Bachelor- und Masterstudiengänge wurde dem Fachbereich von den Gutachtern bestätigt, dass die Lehrinhalte aktuell, passend und niveauvoll sind.

Ein Rückblick aus studentischer Sicht durfte auch auf dieser Diplomierungsfeier nicht fehlen. Die Diplomingenieure Thomas Lesch und Kai Remus blickten auf vier interessante, lehrreiche aber auch teilweise schwere Jahre zurück. Die beiden Absolventen zeigten sich mit dem Studium und den vermittelten Inhalten zufrieden. Besonders positiv wurde die Möglichkeit gesehen, eine Weiterqualifizierung im Master-Studium zu erreichen. Die dort vermittelten Inhalte entsprechen auch dem, was Hydac Geschäftsführer Otmar Schön in seiner Festrede als notwendig betonte: Der technische Mensch muss auch seine Betriebswirtschaft verstehen. Er wird sich zum Technik-Manager weiterentwickeln.

Dass das Diplom sehr wohl zu schaffen ist, bewies auf eindrucksvolle Weise Jens Küttenbaum (Studiengang Energie- und Verfahrenstechnik) mit der Gesamtnote 1,3 und der sehr guten Diplomarbeit mit dem Titel "Konstruktionshandbuch für Gashochdruckleitungen der Saar Ferngas AG".

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns