Teilzeitstudium an der HTW

Einstieg mit dem Master-Studiengang Kommunikationsinformatik

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) hat mit einer im Senat verabschiedeten Änderung in der Immatrikulationsordnung und der Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung die Weichen für die Einführung von Teilzeitstudiengängen gestellt. Ab dem Wintersemester 2004/2005 wird diese Option im Master-Studiengang Kommunikationsinformatik eingeführt, im nächsten Jahr sollen weitere Studiengänge folgen.

Die Nachfrage nach Teilzeitstudiengängen ist sehr groß, denn viele Studierende können oder wollen ein Studium nicht als Vollzeitstudium durchführen. Oftmals stehen finanzielle Gründe oder familiäre Verpflichtungen dagegen. Mit der Aufnahme eines Teilzeitstudiums erhalten aber auch Studierende, die ihren Lebensunterhalt selber verdienen müssen, die Möglichkeit, Studium und Erwerbstätigkeit miteinander zu verknüpfen.

Der erste Studiengang, der als Teilzeitstudium angeboten wird, ist der Masterstudiengang Kommunikationsinformatik, ein in Hinblick auf den Ausbau der beruflichen Perspektive besonders interessanter Studiengang. Der Master-Studiengang Kommunikationsinformatik richtet sich dabei in erster Linie an Bachelor- und Diplom-Absolventen der Kommunikationsinformatik, Elektrotechnik und der Informatik. Die Kommunikationsinformatik ist eine noch relativ junge Synthese aus Informatik und Telekommunikation, in der typische Inhalte der Informatik mit denen der Kommunikations- und Nachrichtentechnik verknüpft werden.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen für die Aufnahme eines Teilzeitstudiums und Bewerbungsunterlagen können beim Studierendensekretariat der HTW angefordert werden: (0681) 58 67 115, stud-sek@htw-saarland.de

V.i.S.d.P. Katja Jung

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns