European Summer Academy 2004 in Otzenhausen

Vom 7. bis 16. Juni 2004 findet in der Euopäischen Akadmie Otzenhausen die European Summer Academy 2004 zum Thema "The New Old Europe" statt.

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes und die ASKO-Europa-Stiftung veranstalten einmal jährlich gemeinsam mit der Texas A&M University (USA) ein deutsch-amerikanisches Seminar, die European Summer Academy. Amerikanische und deutsche Studierende sollen gemeinsam an politischen und volkswirtschaftlichen Themen arbeiten und dabei ein Verständnis für die Belange der jeweils anderen Nation erlangen. Neben der themen- und sachbezogenen Arbeit mit angesehenen Gastdozenten aus der gesamten Bundesrepublik wird das Seminar durch organisierte Freizeitveranstaltungen begleitet, die den informellen Kontakt unter den Studierenden dienen. Die Gemeinschaft der Studierenden soll auch dadurch gefördert werden, dass alle Teilnehmer der Akademie für den Zeitraum des Seminars in der Akademie untergebracht und verpflegt werden.

Die 24 Studierenden der HTW (Studiengang Internationale Betriebswirtschaft) und die 25 Studierenden der Texas A&M University werden in der Zeit vom 7. bis 16. Juni 2004 in dem Seminar "The New Old Europe" Diskussionen rund um eine Verfassung für die erweiterte Europäische Union führen. Das erforderliche Studien- und Quellenmaterial wird von der ASKO-Europa-Stiftung bereitgestellt. Außerdem stehen verschiedene Internet-Terminals für die Recherche zur Verfügung.

Die Grundkonzeption sieht vor, dass über alle acht Arbeitstage hinweg vormittags kurze themenbezogene Fachvorträge von Wissenschaftlern und Repräsentanten der Europäischen Union gehalten werden. Im Anschluss an diese Vorträge ist jeweils eine Fragerunde geplant. Nachmittags arbeiten die Studierenden in gemischten Arbeitsgruppen, die am Abend in einer Zusammenfassung über die Ergebnisse ihrer Arbeit berichten. Zur Auflockerung finden Exkursionen nach Luxemburg, Straßburg, eine Weinprobe, ein amerikanisches Barbecue und eine "Fare-Well-Party" statt.

Da die Nachfrage nach den Spring und Summer Academies sehr groß ist, plant die Texas A&M University ein amerikanisches Äquivalent zu der "European Academy" in Texas. Diese "American Academy" soll etwa 14 Tage dauern. Die Planung sieht zudem vor, dass Studierende, die in Otzenhausen teilgenommen haben, keine Gebühren zahlen müssen und/oder ein Stipendium der ASKO-Europa-Stiftung erhalten. Die Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung müssen selbst getragen werden.

V.i.S.d.P. Katja Jung

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns