Neue Vertiefungsrichtung erschließt 

internationale Arbeitsmärkte für Bauingenieure

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) bietet ab dem Wintersemester 2003/2004 mit ihrem Kooperationspartner, dem Institut Supérieur de Technologie Luxembourg (IST), für Studierende des Studienganges Bauingenieurwesen mit "Europäisches Bau- und Projektmanagement" eine neue Vertiefungsrichtung an.

Die ersten fünf Semester bleiben wie bisher ein breit angelegtes Studium des Bauingenieurwesens. Im 6. und 7. Semester können Studierende zwischen den Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau, Wasser, Abfall und Verkehr und neuerdings auch Europäisches Bau- und Projektmanagement wählen. 

Gemeinsam mit Studierenden des IST werden die Studierenden der HTW in Fächern wie Produktionstechnik, Baubetriebswirtschaft, Controlling, Projektsteuerung, deutsches und luxemburgisches Vertragsrecht und Facility Management ausgebildet. Zusätzliche, spezielle Vorlesungen bereiten zudem auf die unterschiedlichen Wirtschaftsformen und Arbeitsmethoden in Luxemburg, Frankreich und Deutschland vor. Somit bereitet das Studium auf eine Tätigkeit im Bauingenieurwesen und im Projektmanagement im Wirtschaftsraum Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland und anderen Regionen der EU vor und erhöht damit die Chance, auf einen interessanten und herausfordernden Arbeitsplatz.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter: (0681) 58 67 222 oder unter bi-sek@htw-saarland.de

 

V.i.S.d.P. Katja Jung

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns