Praxisorientierung in der Praxis

     11. Juni 2001

HTW und Unternehmen diskutierten Möglichkeiten der engeren Zusammenarbeit

Das eigens ins Leben gerufene "Netzwerk Hochschule und Wirtschaft" der HTW lud in der Region ansässige Unternehmen ein, am 07. Juni 2001 die Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit zu diskutieren. Wie wichtig den Unternehmen ein solches Netzwerk ist, verdeutlichten sie durch ihre Beteiligung. Es kamen Vertreter der Firmen: Aldi, Bosch, Eberspächer, e-Financial Solutions, FAS, Ferchau, Fresenius Medical Care, Gimtec, Hydac, IDS Scheer, Krupp Gerlach, livesystems, Magna Pebra, MLP Finanzdienstleistungen, Orbis, Resa, Saarberg, Saar Gummi, SAP Retail Solutions, Siemens, Techniker Krankenkasse, T-Nova und ZF. Insgesamt nahmen 32 Vertreter aus 24 Unternehmen an der Veranstaltung teil.

Ziel der Veranstaltung war es, den Unternehmen die HTW vorzustellen, die Erwartungen der Unternehmen an die HTW zu extrapolieren und mögliche Gebiete der Zusammenarbeit herauszufiltern. Die HTW wird die interessanten Anregungen der Unternehmen in den nächsten Monaten umzusetzen versuchen und das nächste Treffen in einem halben Jahr vorbereiten.

 

 

     V.i.S.d.P. Katja Jung

 

Feedback: Pressestelle der HTW

Letzte Aktualisierung am 18. Februar 2005

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns