Dokumenttext


 

 

Studierende der HTW entwerfen temporäres Dach überm Kopf

 

Am 31.10.2001 wurden um 16:30 Uhr im Foyer des neuen Rathauses in Völklingen die Arbeiten zum Studentenwettbewerb „Temporäre Überdachung des ‚Pfarrgartens’ in Völklingen“ prämiert. Die prämierten Arbeiten werden im neuen Rathaus in der Zeit vom 31.10.2001 bis 14.11.2001 ausgestellt und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der Studentenwettbewerb fand im Sommersemester 2001 im Rahmen der Fächer „Baukonstruktion 4“ und „Textiles Bauen“ statt. Die Aufgabe des Wettbewerbes bestand darin, für den innerstädtischen Platz „Pfarrgarten“ in Völklingen eine temporäre Überdachung für Open-Air-Veranstaltungen zu entwerfen, die hier in den Sommermonaten abgehalten werden. 

Dabei sollte die Überdachung so geplant werden, dass sie mit möglichst geringem Aufwand auf- und abgebaut werden kann. Als Material für die tragenden Teile war Stahl vorzusehen. Das Material für die Dachhaut war im Fach Baukonstruktion freigestellt, im Fach Textiles Bauen waren ausschließlich textile Baustoffe einzusetzen.

Die Bearbeitung erfolgte in Gruppen von jeweils zwei Studierenden. Während im Fach „Baukonstruktion 4“ die Projekte planerisch bis zur Ausführungsreife durchgearbeitet wurden, um die praktische Realisierung nachzuweisen, beschränkten sich die Entwürfe des Seminars „Textiles Bauen“ auf experimentelle Modellbauten.

Am 17.10.2001 fand die Prämierung der Arbeiten unter Mitwirkung folgender Jurymitglieder statt:

Dipl.-Ing. Andrea Chlench

Dipl.-Ing. Adolf Finsterle

Prof. Heiko Lukas 

Prof. Klaus-Dieter Köhler 

Prof. Helmut Müller-Sang 

Oberbürgermeister Hans Netzer 

Dipl.-Ing. Rainer Scheidhauer

Dipl.-Ing. Michael Zimmer

Stadt Völklingen

HTW

HTW

HTW

HTW

Stadt Völklingen

Stadt Völklingen

Stadt Völklingen

Als Bewertungskriterien für die Beurteilung der Arbeiten standen im Vordergrund die städtebauliche Einbindung, die Gestaltung, die Funktionsfähigkeit, die Wirtschaftlichkeit und der Aufwand für Auf- und Abbau.

Von den eingereichten 17 Arbeiten wurden 7 für auszeichnungswürdig befunden, wobei folgende Rangfolge festgelegt wurde:

1. Preis Thomas Böttcher / Markus Brill  DM 1.000,-
2. Preis Bastian Gabel / Peter Schäfer DM    750,-
2. Preis Sylvia Dejon / Frank Schmitz DM    750,-
3. Preis Myriam Schell / Mike Verhoeven DM    500,-
3. Preis Martin Lavall / Martin Sichler DM    500,-
3. Preis Ellen Sand / Julia Topgüll DM    500,-
3. Preis Panagiota Kaltsidou / Alexander Schwab DM    500,-
Sonderpreis Nancy     DM    500,-

                                                                                               V.i.S.d.P. Katja Jung

 

Feedback: Pressestelle der HTW

Letzte Aktualisierung am 18. Februar 2005

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns