Evaluationsnetzwerk Wissenschaft (ENWISS) 

Netzwerk für mehr Qualität in Lehre und Studium

     21. Mai 2001

Evaluationsverbund von Hochschulen über Ländergrenzen hinweg gegründet

Auf Initiative der TU Darmstadt haben sich dreizehn Hochschulen aus vier Bundesländern, darunter die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW), darauf verständigt, in enger Zusammenarbeit ihr Studien- und Lehrangebot kontinuierlich zu verbessern. Am "Evaluationsnetzwerk Wissenschaft" sind Fachhochschulen und Universitäten aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen beteiligt. Die Hochschulen wollen ihre Ausbildungsleistungen nach einem objektiven, gemeinsam entwickelten Verfahren kritisch unter die Lupe nehmen und die Qualität verbessern. Konkrete, auf die Fächer bezogene Vorschläge, sowie Unterstützung und Erfahrungsaustausch sollen Ergebnisse dieses Evaluationsverfahrens sein.

Die von den Hochschulen in Eigenverantwortung getragene Netzwerkstruktur kommt mit wenig Bürokratie aus, weil sie die Hochschulen selbst in die Verantwortung nimmt. Die Kooperation im Netzwerk sichert die externe Begutachtung eines jeden Faches durch kompetente Gutachter, die sich auf der Basis interner Evaluationsberichte vor Ort in Gesprächen mit Professoren und Professorinnen, Studierenden und Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen ein Bild von der Qualität der fachlichen Lehre machen.

Die Vielfalt der Hochschulen und der hochschulartenübergreifende Charakter des Zusammenschlusses eröffnen zahlreiche Kombinationen für die Zusammenarbeit der Mitgliedshochschulen je nach Profil und Interessenlage der Studienfächer. So zeigt der Start mit den Fächern Informatik und Physik auch gleich überzeugend, dass auf die akute Nachfrage der Studierenden nach adäquaten Angeboten im informationswissenschaftliche Bereich ebenso reagiert wird wie auf die spezifische Situation von Fächern in der Phase der Neuorientierung.

Die HTW beteiligt sich seit fünf Jahren an einem hochschuldidaktischen Arbeitskreis der TU Darmstadt, der sich die Verbesserung der Qualität der Lehre an den Hochschulen zum Ziel gesetzt hat. Aus diesem Arbeitskreis ist dieses Netzwerk hervorgegangen.

"Die Verbesserung der Qualität der Lehre ist eine wichtige Voraussetzung, um sich im nationalen wie internationalem Vergleich mit anderen Hochschulen zu bewähren" betonte der Rektor der HTW, Prof. Dr. Wolfgang Cornetz. Die kritische Selbstreflexion, der Dialog mit den anderen Hochschulen und die Umsetzung der Ergebnisse sind sicherlich mit Aufwand verbunden, sie tragen letztlich aber zu mehr Zufriedenheit mit der eigenen Arbeit bei und ermöglichen es der HTW, eine noch qualifiziertere Ausbildung anzubieten.

V.i.S.d.P. Katja Jung

 

Feedback: Pressestelle der HTW

Letzte Aktualisierung am 18. Februar 2005

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns