Inhalt1

Malte Jacobi, M.Sc., Institut für Industrieinformatik und Betriebsorganisation

Welcher Student kennt das Problem nicht? RegelmääŸig müssen die aktuellen Aushänge zu den Veranstaltungen geprüft werden, ob es nicht vielleicht eine Ąnderung gab. Bei welcher Vorlesung gibt es Terminverschiebungen? Welche Veranstaltungen fallen aus? Hängen die Ergebnisse der Testate und äœbungen schon aus? Haben sich die Sprechzeiten kurzfristig geändert? Nicht selten kommt es zu unnötigen Fahrten an die Hochschule weil die nötigen Informationen nicht rechtzeitig kommuniziert wurden.

Auf der anderen Seite stehen die Lehrkräfte vor ähnlichen Problemen: Wie schaffe ich es, meine Studierenden rechtzeitig zu informieren, ohne die groäŸen Verteiler beanspruchen zu müssen. Kompliziert wird es dann, wenn es neben den eigenen Veranstaltungen auch darum geht, Lehrbeauftrage bei der Koordination und Kommunikation zu unterstützen. Häufig haben externe Lehrbeauftragte wenig Wissen um die internen Hochschul-Strukturen und wissen nicht, wie sie ihren Studierenden entsprechende Informationen zeitnah zukommen lassen können.

In Zeiten des Internets und diversen Social Media Plattformen sollte es doch möglich sein, Studierende einfacher über aktuelle Themen zu informieren. Davon ausgehend hat das IBO-Institut Lösungen entwickelt, um die Studierenden besser und einfacher mit Informationen versorgen zu können. Das Ziel: die Kommunikation vereinfachen, Studierenden Informationen zeitnah mithilfe moderner und einfacher Kommunikationsmittel zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen der eigenen Internetpräsenz wurde dazu ein digitales Schwarzes Brett aufgebaut, ähnlich zu dem an der Fakultät WiWi. Ausgehend von der positiven Resonanz der Studierenden und Lehrbeauftragten wurden weitere Informationskanäle aufgebaut. Dazu zählen RSS-Feeds und die Möglichkeit, sich an einem E-Mail-Newsletter anzumelden. Zusätzlich werden die Einträge des Schwarzen Bretts auf dem Facebook-Auftritt des Instituts veröffentlicht. Insbesondere die beiden letzteren Informationskanäle erleichtern Studierenden den Zugang zu den gewünschten Informationen dank Push-Prinzip. Letztlich werden die Informationen des Schwarzen Bretts auf allen Kanälen publiziert und können je nach Vorliebe genutzt werden.

Das digitale Schwarze Brett war der Ausgangspunkt für ein weiteres Projekt am IBO-Institut. Diesmal waren die eigenen Anforderungen der Auslöser. Nämlich das tägliche Mensa Menü möglichst einfach auf mobilen Geräten dargestellt zu bekommen. Insbesondere die Möglichkeit, unterwegs zu wissen, was die Mensa aktuell anbietet, stand dabei im Fokus.
Auch hier sollten wieder verschiedene Informationskanäle zur Verfügung stehen. Derzeit gibt es also die Möglichkeit, das tägliche Menü auf der Webseite abzurufen, einen RSS-Feed zu abonnieren oder eine E-Mail mit den täglichen Menüs zu erhalten.

Letztendlich ist es das Ziel, den Studierenden Möglichkeiten zu geben, ihr Studium effizienter zu organisieren und auf Veränderungen rechtzeitig reagieren zu können. Das IBO-Institut wird in Zukunft das Serviceangebot für die Studierenden der htw saar erweitern und dabei auch die bestehenden Systeme der Hochschule miteinbeziehen im Sinne eines „Student Self-Service“.

Links:
IBO-Institut: www.ibo-institut.de
Feeds des IBO Instituts: www.ibo-institut.de/feeds
Mensa-Menü: mensa.ibo-institut.de

Einstellungen
inhalt1

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns