Dokumenttext

Professionelle Patent- und Literaturrecherche

Dr. rer. nat. Valentina Ignat

Die richtige Information zu rechten Zeit am richtigen Ort kann für jedes Unternehmen und jede Institution über Erfolg und Misserfolg der Geschäftstätigkeit entscheiden. Schneller und besser Bescheid zu wissen über den Stand der Technik und Mitbewerber heißt:

  • Handlungsvorsprung im globalen Wettbewerb
  • höhere Innovations- und Konkurrenzfähigkeit
  • Kostenersparnis
  • und damit bessere Zukunftschancen für jedes Unternehmen.

Informieren vor Innovieren

In einer Zeit schneller technologischer Entwicklungen benötigt ein Unternehmen für wichtige Entscheidungen bei der Forschung, Entwicklung und Vermarktung eine zuverlässige Informationsquelle, die über den neuesten Stand der Technik internationaler Märkte und das Konkurrenzverhalten informiert. Patentinformationen, die über technologische, rechtliche und kommerzielle Aspekte Aufschluss geben, sind heute ein unerlässliches Instrument bei der Unternehmungsplanung – und sie schützen Ihre wertvollen Erfindungen.

Patentinformationen können Ihre Kosten senken, da sie Ihnen vermitteln, ob eine Erfindung bereits angemeldet oder schon rechtlich geschützt ist. Sie ersparen sich viel Zeit und Geld für Doppelforschung und vermeiden mögliche Verletzungen von Patentrechten anderer.

Durch die Nutzung von Patentdatenbanken für Forschungs- und Entwicklungszwecke können bis zu 25% der Entwicklungszeit eingespart und die FuE-Kosten um bis zu 20% gesenkt werden.


Erfinde, aber nicht doppelt!

Mehr als 70% des in der Patentliteratur veröffentlichten Wissens wird nirgendwo in der sonstigen Literatur wiedergegeben. Pateninformationen halten Sie auf dem laufenden über neue technologische Entwicklungen und können Sie dazu anregen, eine bestehende Erfindung zu verbessern, sie patentieren zu lassen und erfolgreich zu vermarkten. Wir recherchieren für Sie in der Patent- und Fachliteratur sowie in Wirtschaftsdaten kommerzieller Datenbanken in Rahmen der FuE-Tätigkeit der HTWdS und des Instituts für Technologietransfer (FITT).

Unsere Leistungen für Sie:

  • Recherchen zum Stand der Technik weltweit oder in ausgewählten Märkten
  • Recherchen zum Rechtsstand, Patentfamilienrecherchen, Namensrecherche
  • Überwachungsrecherchen
  • Zitierungsrecherche: Patent- und Literaturzitierung
  • Patentstatistische Analyse: Konkurrenzanalysen, Unternehmensprofile, Trendanalysen
  • Literaturrecherchen

auf den Gebieten: Technik, Naturwissenschaften, Medizin/Gesundheitswesen/Pharmazie.

Recherchen werden bei uns weltweit in Online-Datenbanken renommierter Hosts durchgeführt. Mit einer Palette von mehr als 220 Datenbanken (mit ca. 400 Mio. Dokumenten), die alle Gebiete von Wissenschaft und Technik abdecken, bieten wir Zugang zu einer Fülle von wissenschaftlichen und technischen Informationen und Patentinformationen.

Patentdatenbanken: INPADOC, WPIDS, PATDPA, PATDPAFULL, EUROPATFULL, USPATFULL , RANCEPAT, GBFULL, FRFULL, JAPIO.

- NPADOC (INternational Patent DOcumentation Center) enthält die bibliografischen Daten und Patentfamiliendaten von Patent- und Gebrauchsmusterschriften von 76 Patent-Organisationen, u.a. des Europäischen Patentamts und der Weltorganisation für Geistiges Eigentum (WlPO) sowie die Rechtsstandsdaten von 46 Patentorganisationen ( 32,0 Mio.  Dokumenten). Suchbar sind die bibliografischen Angaben, die Patentfamilien, Rechtsstandsdaten und Patentklassifikationen.

  • Derwent World Patents Index (WPIDS) enthält Informationen zu Patentveröffentlichungen der 41 wichtigsten Patentämter der Welt (ca. 13,5 Mio. Dokumenten).

Ablauf einer Recherche

Bei der Erstellung des Suchprofils besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Rechercheur und dem Auftraggeber. Mit Hilfe einer nutzerfreundlichen Suchsprache  und der Internationalen Patentklassifikation (IPC) finden wir gezielt die gewünschten Informationen.
Als Ergebnis erhalten Sie einen Recherchebericht, der Ihnen einen Überblick über die recherchierten Datenbanken, die Suchstrategie und die gefundenen Veröffentlichungen in Form von Patentbibliografie und Inhaltsangabe gibt.  Nach Auswertung durch den Auftraggeber werden die gewünschten vollständigen Patentschriften geliefert.
Nur von qualifizierten Informationsvermittlern können jedoch verlässliche Patentrecherchen nach gesicherten Grundsätzen und in gleichbleibender Qualität erstellt und bewertet werden. Durch die gezielte Analyse der Patentinformationen werden Unternehmensstrategien und Projektvorhaben sinnvoll ergänzt und optimiert.

Kontakt:
FITT - Institut für Technologietransfer der HTW des Saarlandes
Goebenstr. 40,
D-66117 Saarbrücken

Telefon: +49-681-5867-660
Telefax: +49-681-585042

 

Ihre Ansprechpartner:

Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Peter Lorenz
Tel: 0681-5867-262  
E-Mail: lorenz@htw-saarland.de
 

Dr. rer. nat. Valentina Ignat
Tel:0681-5867-307   
E-Mail: ignat@htw-saarland.de

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns