Dokumenttext

Der Wendelinushof im Saarland
Energie aus nachwachsenden Rohstoffen aus der Region


Barbara Dröschel, M.A.

Die IZES gGmbH hat zusammen mit Fachplanern  ein Energieversorgungskonzept, basierend auf nachwachsenden Rohstoffen aus der Region, für den Wendelinushof im Landkreis St. Wendel erarbeitet und dessen Umsetzung begleitet.

Zur Strom- und Wärmeversorgung wurden eine Biogasanlage mit Blockheizkraftwerk (BHKW), eine Holzhackschnitzelfeuerung und ein Nahwärmenetz installiert. Seit Mai 2006 ist die gesamte Anlage in Betrieb. Damit werden die insgesamt 11 Gebäude des Hofkomplexes versorgt.

Der Wärmebedarf des Hofs entspricht etwa demjenigen von  200 - 250 gut wärmeisolierten Einfamilienhäusern. Die Wärme wird über ein ca. 1.000 m langes, neu verlegtes Wärmenetz zu den jeweiligen Gebäuden transportiert. Der Strom aus der Biogasanlage wird in das öffentliche Netz eingespeist. Damit ist der Hof nun völlig unabhängig von fossilen
Energieträgern.

Die gesamte Anlagentechnik hat rund 800.000 € gekostet und wurde mit 191.000 € vom saarländischen Umweltministerium gefördert. Nach den Berechnungen soll sie sich in 10 bis 15 Jahren amortisieren.


Global denken, lokal handeln – eine alte Devise neu gelebt

Über hundert Jahre lang haben die Steyler Missionare den ehemaligen Wendelinshof bewirtschaftet. Heute heißt er Wendelinushof und ist Teil der WZB gGmbH. In der Endausbaustufe wird der Hof im St. Wendeler Land einmal 100 geistig oder mehrfach behinderten Menschen Arbeit bieten.  Ein Schwerpunkt aller Aktivitäten des Hofs einschließlich der Gastronomie liegt auf der Favorisierung der lokalen Herkunft der erzeugten Produkte. Dadurch werden Arbeitsplätze in der Region geschaffen und erhalten, neue Wertschöpfungsketten initiiert und bereits bestehende gestärkt.

 

Rückfragen beantwortet:
Barbara Dröschel, Tel.: 0681 – 9762 852, droeschel@izes.de

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Science

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns