Dokumenttext

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) ist die staatliche Fachhochschule des Saarlandes und eine weit über die Landesgrenzen hinaus anerkannte Hochschuleinrichtung. Praxisorientierung und hohe Qualität der Lehre kennzeichnen die Studienangebote für ihre mehr als 3.500 Studierenden. In der angewandten Forschung und Entwicklung betätigt sich die HTW erfolgreich. Die Hochschule legt Wert auf eine intensive Zusammenarbeit mit der Wirtschaft, insbesondere auch mit kleinen und mittleren Unternehmen der Industrie und des Handwerks. Die HTW fühlt sich der deutsch-französischen und der deutsch-luxemburgischen Hochschulkooperation besonders verpflichtet und behauptet seit fünfundzwanzig Jahren eine führende Rolle bei der Durchführung und Weiterentwicklung binationaler deutsch- französischer Studiengänge.

Zum 1. Januar 2007 ist die Stelle

der Rektorin / des Rektors

zu besetzen. Gemäß § 16 des Gesetzes über die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (FhG) leitet die Rektorin/der Rektor die Hochschule und vertritt sie nach außen. Die Hochschulleitung ist insbesondere verantwortlich für die Entwicklung der Hochschule, die Gestaltung der Hochschulstruktur und ihrer Studienangebote, den Abschluss von Zielvereinbarungen, die Koordination von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und die Verteilung von Personal- und Sachmitteln nach Maßgabe des Hochschulhaushaltes. Die Hochschulleitung wird für eine von der zur Wahl stehenden Person individuell zu bestimmenden Amtszeit von mindestens vier und höchstens sechs Jahren gewählt. Die Hochschulleitung nimmt das Amt hauptberuflich wahr. Die Position wird nach den Vorgaben des Bundesbesoldungsgesetzes (Besoldungsgruppe W 3 + Leistungsbezüge) vergütet.

Nach § 17 FhG kann zur Rektorin/zum Rektor gewählt werden, wer eine abgeschlossene Hochschulausbildung besitzt und auf Grund einer mehrjährigen verantwortlichen beruflichen Tätigkeit, insbesondere in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung oder Rechtspflege erwarten lässt, dass sie/er den Aufgaben des Amtes gewachsen ist.

Die Bewerberin/der Bewerber muss bereit und in der Lage sein, die der Hochschulleitung nach dem FhG eingeräumten umfassenden Führungsbefugnisse zur weiteren Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der HTW zu nutzen und den im Hochschulentwicklungsplan fixierten und bereits eingeleiteten Strukturwandel in den Leistungsangeboten und der Organisation der Hochschule voranzubringen. Aufgrund des oben genannten Profils der HTW werden Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und Auslandserfahrungen erwartet.

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des bestehenden Frauenförderplans zu beseitigen, ist die Hochschule an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert. Die einschlägigen Vorschriften über die bevorzugte Berücksichtigung Schwerbehinderter werden beachtet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 30.06.2006 an den

                              Vorsitzenden des Wissenschaftlichen Beirates

                                     Herrn Prof. Dr. Gerhard Ackermann

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken.
 

Der bisherige Stelleninhaber kandidiert erneut.

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht. Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.htw-saarland.de oder telefonisch unter 0681/5867-112.

Einstellungen
documenttext

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns