Inhalt1

Roberta Kurse Roberta LEGO Engineering Conference

Roberta0.gif

Roberta - Lernen mit Robotern

"Roberta" entführt Jugendliche in die faszinierende Welt der Roboter. Hier lassen sich Naturwissenschaften, Technik und Informatik spannend und anwendungsnah vermitteln. An echten Robotern! Das Ziel des Projektes ist es, mehr Mädchen und Frauen für Technik, Naturwissenschaften und Informatik zu interessieren und Verständnis für technische Systeme zu wecken. Junge Menschen müssen zur Ingenieurausbildung ermuntert werden. Eine gute Ausbildung in Schlüsselbereichen wie Informatik, Mechatronik und Robotik ist eine wesentliche Voraussetzung für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft.


Ansatz

Robotik bietet einen spielerischen Zugang zur Technik durch Anfassen und Ausprobieren. Mit Hilfe von didaktisch und technisch adaptierten Robotern lernen schon Kinder innerhalb eines Tages Grundkenntnisse der Konstruktion von Robotern bis hin zu deren Programmierung. Sie entwerfen, konstruieren, programmieren und testen mobile, autonome Roboter. Sie erfahren, dass Technik Spaß macht, lernen, wie technische Systeme entwickelt werden und erwerben Kenntnisse in Informatik, Elektrotechnik, Mechanik und Robotik. Der Bau und die Verwendung von Robotern vermittelt in idealer Weise viele Wissens-Elemente, die für ein Verständnis technologischer Probleme hilfreich sind, bis hin zu philosophischen Fragen, etwa zur Intelligenz und Autonomie von künstlichen Systemen. Die Attraktivität der Roboter hilft, Hemmschwellen zu überwinden. Der spielerische Umgang fördert den Abbau von Skepsis gegenüber Technik, und die Faszination bei ihrer Entwicklung weckt Interesse und Lernbereitschaft.

 

Workshops

Der Aufbau der Workshops folgt einer ausgeklügelten Didaktik, die vom Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme entwickelt, evaluiert und laufend verbessert wird. Umfassende Unterlagen, Lehr- und Lernmaterialien stehen den Kursleitern zur Verfügung. In den Workshops basteln Mädchen (und Jungs) ab zehn Jahren Roboter und programmieren sie. Anschließend werden die Ergebnisse dokumentiert und präsentiert. Bei diesem spielerischen Umgang mit Technik werden Fähigkeiten und Fertigkeiten entdeckt und mehr Selbstvertrauen entwickelt.

 

Ergebnisse

LehrerInnen und anderen MultiplikatorInnen, die Mädchen für technische Berufe begeistern wollen, bietet "Roberta" Schulungen und umfassende Unterlagen (Roberta-Reihe, Band 1 bis Band 5). Die von der Begleitforschung durch die Universität Bremen erfassten Rückmeldungen bestätigen, dass die Roberta-Kurse ihre Ziele erreichen: Sie wecken Interesse an Technik, fördern die Lernbereitschaft, stärken das Selbstvertrauen und vermitteln Spaß am Lernen: 94% der Teilnehmerinnen haben die Kurse Spaß gemacht, 88% würden den Kurs Freundinnen und Freunden weiter empfehlen und 74% wünschen sich weitere Kurse. Bei gender-sensitiven Kursen werden sogar noch bessere Ergebnisse erzielt (98%, 94%, 85%). Schon nach einem zwei Stunden "Schnupperkurs" glauben die Mädchen eher als vorher, dass sie Computer-Expertinnen werden können, wenn sie das wollen.

Einstellungen
inhalt1

Hochschule für
Technik und Wirtschaft
des Saarlandes

University of
Applied Sciences

Kontakt

Hochschule für Technik und Wirtschaft
des Saarlandes
Goebenstraße 40
66117 Saarbrücken

Telefon: (0681) 58 67 - 0
Telefax: (0681) 58 67 - 122
E-Mail: info@htwsaar.de

Aufsichtsbehörde:
Staatskanzlei des Saarlandes

Folge uns